1. Mannschaft

Erste im Spitzenspiel erfolgreich

18. Oktober 2021

SG St. Katharinen-Vettelschoß – VFL Oberbieber 2-0

Nach dem bärenstarken Auftritt beim SV Ataspor Unkel wollten unsere Jungs auch gegen den bisher sehr stark spielenden VFL Oberbieber zu Hause punkten. Im Spitzenspiel Erster gegen Dritter gab es zunächst eine gefährliche Torraumszene im Strafraum der SG, der Ball konnte aber noch rechtzeitig geklärt werden. Danach war unsere Mannschaft hellwach, verteidigte geschickt und erspielte sich große Torchancen. Zweimal war es Paul Petker, der sich nach guten Anspielen geschickt durchzusetzen wusste und innerhalb weniger Minuten Roman Borschel und Matthias Metzen freispielte. Beide hatten Pech und konnten die Kugel aus aussichtsreicher Position nicht im Kasten unterbringen, bzw. scheiterten am Aluminium. Aber genau Matthias und Roman kombinierten dann klasse zentral vor dem 16er und revanchierten sich bei Paul. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten, zog entschlossen Richtung Tor und setzte das Leder mit links ins rechte Eck zur Führung. Ein Fernschuss des VFL verpasste anschließend knapp das Ziel, ehe wieder unsere Elf an der Reihe war. Fabian Lacher hatte sich überragend das Spielgerät erkämpft, bewies blitzschnell ein tolles Auge und spielte genau in den Lauf von Paul, dessen Schlenzer das Gehäuse der Gäste nur hauchdünn verpasste. Kurz vor der Pause erkannte Luke Steinebach eine Situation in der gegnerischen Hälfte super, spitzelte einem Abwehrspieler den Ball weg und legte sofort quer auf Roman, der mit einem Flachschuss wiederum nur um Millimeter verfehlte.

Über einen längeren Zeitraum in der zweiten Hälfte fehlte unserer Mannschaft dann irgendwie die mentale Frische und man ließ sich in den Zweikämpfen etwas den Schneid abkaufen. Der VFL kam deutlich energischer und präsenter aus der Kabine. In der Anfangsphase hatte unsere SG auch etwas Glück, dass der VFL nicht für den Ausgleich sorgen konnte, so vor allem nach einem Freistoss der verlängert wurde und den man auf der Linie klären konnte. Aber unser Team fing sich wieder und nachdem man diese Phase überstanden hatte und nun selbst wieder aktiver wurde, wehrt der Schlussmann der Gäste einen strammen Schuss von Paul Petker mit den Fäusten zur Ecke. Nach einer roten Karte agierte der VFL in der Endphase in Unterzahl, gab sich aber noch nicht auf und versuchte noch den Ausgleich zu erzielen. Unsere Abwehrreihe stand aber wieder stabil und ein schnell vorgetragener Angriff sollte die Entscheidung bringen. Stefan Zent leitete die Kugel auf Jannik Hüngsberg in den rechten Bereich des Strafraums weiter und Jannik nagelte das Ding ins linke untere Eck.

Unsere Jungs verteidigten mit dem Sieg die Tabellenführung und hätten zur Pause höhere Führung müssen, im zweiten Abschnitt sah man worum der VFL bisher so eine starke Saison spielt. Unsere Jungs kämpften zwar wie immer, müssen sich aber auch der Kritik stellen, dass irgendwas gegenüber den vorangegangen Spielen fehlte und man wieder zulegen muss. Am kommenden Sonntag reist man nach Ransbach-Baumbach.

Es spielten: Lukas Peikert, Felix Strauch, Stefan Zent, Sebastian Riebartsch, Fabian Lacher, Florian Luther, Labinot Prenku, Paul Petker, Luke Steinebach, Matthias Metzen, Roman Borschel, Pascal Lahr, Alexander Kastert, Jannik Hüngsberg, Stanislav Petker


SG I mit Spitzenspiel gegen Oberbieber – SG Damen fordern SG Katzwinkel/Honigsessen heraus

15. Oktober 2021

 

Kreisliga A Westerwald/Wied, Sonntag, 17.10.2021, 15:30 Uhr, Sportplatz Vettelschoß
SG St. Katharinen/Vettelschoß – VfL Oberbieber

Kreisklasse Frauen Ost 1, Sonntag, 17.10.2021, 17:30 Uhr, Sportplatz Vettelschoß
FSG St. Katharinen/Vettelschoß – SG Katzwinkel/Honigsessen

Am kommenden Sonntag werden auf unserem Sportplatz in Vettelschoß wieder unsere erste Mannschaft und unsere Damenmannschaft aktiv sein. Wir bitten zu beachten, dass für Zuschauer weiterhin die 3G-Regelung gilt.

Um 15:30 Uhr wird ein weiteres Spitzenspiel unserer Ersten angepfiffen. Als Tabellendritter ist der VfL Oberbieber zu Gast. Das Spiel als Tabellenführer angehen zu dürfen, haben sich die Jungs von Spielertrainer Labinot Prenku in der vergangenen Woche in Unkel in höchstem Maße verdient. Nun möchte man diese Position auch verteidigen, und wird alles daran setzen, ein erfolgreiches Spiel zu bestreiten.

Im Anschluss empfangen die SG Mädels die SG aus Katzwinkel und Honigsessen. Letzte Woche musste man beim SV Ellingen eine knappe, bittere Niederlage durch einen Treffer kurz vor Schluss hinnehmen. Doch die Damenmannschaft vom Trainergespann Donauer/Job/Spelleken ist nun umso mehr gewillt, endlich wieder ein Spiel siegreich zu gestalten.


SG I entscheidet ganz schweres Auswärtsspiel für sich

11. Oktober 2021

SV Ataspor Unkel – SG St. Katharinen-Vettelschoß 2-4

Gestern stand für unsere Mannschaft ein ganz schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Der SV Ataspor Unkel hatte bisher noch keine Punkte zu Hause abgeben müssen, gilt als einer der Favoriten der Liga und ist ohnehin auf eigenem Platz immer eine Macht. So bereitete unser Spielertrainer Labinot Prenku unsere Jungs auf ein mega großes Stück Arbeit vor. Nur mit größter Bereitschaft und absolutem Einsatzwillen war hier zu punkten. Und unser Team nahm die Worte an, war von Beginn an gallig und wollte unbedingt den Sieg. Dennoch dauerte es lange bis sich vor den Toren etwas tat. Einen ersten Warnschuss gab Jannik Hüngsberg nach einem Fehler in der Hintermannschaft ab, traf aber den Ball leider nicht voll. Die nächste Situation war schon deutlich aussichtsreicher. Roman Borschel hatte den Ball klasse abgeschirmt und perfekt in den Strafraum geflankt. Jannik erwischte die Kugel sehr gut mit dem Kopf, konnte sie aber nicht mehr genau genug platzieren und der Keeper war zur Stelle. Auch ein Schuss der Gastgeber brachte die erste Gefahr vor unserem Gehäuse, verfehlte aber das Ziel, genau wie ein Freistoß aus guter Position. Dann wurde unsere SG aber energischer. Einen langen Einwurf von Felix Strauch verlängerte Spielertrainer Labinot Prenku zu Roman Borschel, Roman reagierte blitzschnell und verwandelt mit einem tollen Schuss aus der Drehung zur Führung. Unsere Elf blieb jetzt dran. Labi zirkelte eine Ecke genau auf den Kopf von Fabian Lacher, der mit einem wuchtigen Kopfball das 2-0 erzielte. Aber auch die Gastgeber jetzt mit mehr Durchschlagskraft nach vorne. Daraus resultierte ein Freistoß aussichtsreicher Position, den Lukas Peikert aber klasse entschärfte. Wenige Minuten später war Jannik durchgebrochen und nur noch durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefan Zent zum 3-0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann noch mal eine ganz gefährliche Freistoßsituation für den SV Ataspor. Aber auch dieses Mal reagierte Lukas stark.

Unsere Mannschaft wusste, dass die Partie trotz des klaren Ergebnisses noch nicht gelaufen war, dafür ist Unkel eine zu gute Truppe und zu kampfstark. Darauf bereitete Labi unsere Jungs in der Pause vor und so kam es auch. Die Heimmanschaft hatte sich noch lange nicht aufgegeben und probierte alles. Unsere Abwehrreihe stand aber sehr sicher, so dass aus dem Spiel heraus kaum etwas zugelassen wurde. Nach einem Platzverweis musste die Heimelf dann in Unterzahl weiter agieren, aber man erarbeitet sich dennoch einen Foulelfmeter, durch den man verkürzen konnte. Bis in die Endphase bestimmten Kampf, Einsatz und einige Standards das Spielgeschehen. Hier setzte unsere Mannschaft aber dann den entscheidenden Konter. Paul Petker, der kurz zuvor schon Pech hatte und den Pfosten traf, mit toller Übersicht und einem schönen Ball auf Felix Strauch. Felix ließ sich nicht mehr aufhalten und schloss mit einem überragenden Lupfer ins linke Toreck zum viel umjubelten 4-1 ab. Kurz vor dem Abpfiff konnte Lukas zunächst einen Abschluss im Strafraum noch gut parieren, hatte aber beim Nachschuss keine Abwehrmöglichkeit mehr. Es sollte aber auch die letzte Aktion des Spiels gewesen sein.

Mega Leistung unserer Jungs, die sich mit unglaublichen Willen und totaler Leidenschaft die drei Punkte erkämpften und erspielten. Aber auch ein Kompliment an den SV Ataspor Unkel. Auch in Unterzahl und bei klarem Rückstand ließ man nicht locker und versuchte mit großem Einsatz noch die Partie zu drehen. Unsere Mannschaft ist durch den Dreier nun sogar überraschend Tabellenführer der Kreisliga A und empfängt am kommenden Wochenende den Dritten der Liga, den  VFL Oberbieber.

Es spielten: Lukas Peikert, Sebastian Riebartsch, Felix Strauch, Alexander Kastert, Florian Luther, Labinot Prenku, Fabian Lacher, Jannik Hüngsberg, Stefan Zent, Roman Borschel, Luke Steinebach, Matthias Metzen, Paul Petker, Pascal Lahr, Noah Schinowski


Alle SG-Mannschaften treten am Wochenende auswärts an

8. Oktober 2021

   

Kreisliga A Westerwald/Wied, Sonntag, 10.10.2021, 15:00 Uhr, Sportplatz Unkel
SV Ataspor Unkel  – SG St. Katharinen/Vettelschoß

Kreisliga C Westerwald/Wied Nordwest, Sonntag, 10.10.2021, 12:00 Uhr, Sportplatz Unkel
SV Ataspor Unkel II – SG St. Katharinen/Vettelschoß II

Kreisliga D Westerwald/Wied Nordwest Staffel 1, Sonntag, 10.10.2021, 14:30 Uhr, Sportplatz Bad Hönningen
SSV Bad Hönningen – SG St. Katharinen/Vettelschoß III

Kreisklasse Frauen Ost 1, Sonntag, 10.10.2021, 16:30 Uhr, Sportplatz Straßenhaus
SV Ellingen – FSG St. Katharinen/Vettelschoß

Zum ersten Mal seit drei Wochen sind all‘ unsere vier Mannschaften des Erwachsenenbereichs mal wieder an einem Sonntag auf Punktejagd.

Auf dem Unkeler Rasenplatz macht zunächst die Zweite um 12 Uhr den Anfang. Nach dem Sieg über den SV Rheinbreitbach II unter der Woche wollen die Mannen des Trainerduos Heinemann/Lobenstein auch bei der Zweitvertretung des SV Ataspor Unkel dreifach punkten.

Im Anschluss spielt um 15 Uhr die SG I auf selbem Platz gegen die erste Mannschaft des SV Ataspor Unkel. Hierbei handelt es sich um ein richtiges Topspiel, trifft doch der Zweite auf den Dritten. Die Form spricht jedoch eindeutig für die Unkeler, die zwar nur mit einem Sieg aus den ersten vier Spielen in die Saison gestartet waren, die letzten vier Spiele aber allesamt gewinnen konnten.

Eine halbe Stunde vorher ist auch die dritte Mannschaft auswärts im Einsatz. Ebenfalls auf Rasen spielt man gegen den gastgebenden SSV Bad Hönningen. Im Hinspiel zuhause war man den Bad Hönningern klar überlegen, und konnte das Spiel mit 4:0 gewinnen. Nun wird die Truppe um Spielertrainer Jürgen Götschenberg erneut einen Dreier anpeilen.

Und auch die SG Damen sind auswärts beim SV Ellingen zu Gast. Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen die Mannschaften der SG Eichelhardt/Gehlert und dem Rheinlandpokalaus gegen den Bezirksliga Tabellenführer FSG Elkenroth/Gebhardshain, sind die Mädels von Kilian Spelleken, Ole Job und Hilde Donauer gewillt, unbedingt wieder drei Punkte einzufahren.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen