2. Mannschaft

Erweiterung des Trainerteams der SG II

22. Juni 2022

Nachdem Udo Heinemann und Dennis Lobenstein in der abgelaufenen Saison hervorragende Arbeit geleistet und viel Spaß in die Truppe gebracht haben, freuen wir uns, dass die Beiden nun noch weitere tatkräftige Unterstützung bekommen. Und zwar stößt mit Patrick Eulenbach ein erfahrener Spieler aus unserer Meistermannschaft der Ersten zum Team und wird als Spielertrainer agieren. Wir wünschen euch und der Mannschaft viel Spaß und Erfolg!


Zweite beendet Saison mit Remis gegen SV Roßbach/Verscheid II

7. Juni 2022

SG St. Katharinen/Vettelschoß II – SV Roßbach/Verscheid II 2:2 (2:1)

„Schiedlich, friedlich – Unentschieden“ beschreibt nicht nur das letzte Saisonspiel unserer Zweiten gegen den SV Roßbach/Verscheid II ziemlich gut, sondern auch, die gesamte Saison der Männer von Udo Heinemann und Dennis Lobenstein. Nachdem man in der Hinrunde sehr starke 22 Punkte sammeln konnte, war die Mannschaft während der Rückrunde dauerhaft von Verletzungen wichtiger Stammkräfte und einigen Corona-Ausfällen geplagt. Dennoch – egal welche Truppe auf dem Feld stand – sie ließ immer ihr Herz auf dem Platz. So durfte man auch in der Rückrunde immerhin weitere 15 Punkte sammeln und die Saison auf dem 7. Tabellenplatz im Mittelfeld der Kreisliga C beenden. Den letzten Punkt sammelte man dabei gegen die Gastgeber aus dem Wiedtal.

Auch im letzten Spiel der Saison fehlten wieder einige Stammkräfte verletzungsbedingt, sodass man mit einer Rumpfelf gegen den SVR II antrat. Und trotzdem lieferte man einen großen Kampf. Schon nach drei Minuten war es eine Ecke von Erik Schmidt, die scharf vor das Tor kam. Unschlüssig darüber, ob ein Roßbacher Verteidiger den Ball auf der Linie noch selbst ins eigene Tor beförderte, oder die Ecke von Erik direkt den Weg ins Tor fand, war der Treffer unstrittig und unsere SG II führte mit 1:0. Spielerisch in der Folge jedoch die Gäste etwas überlegen. Gute zehn Minuten später waren auch sie erfolgreich und glichen das Spiel auf der Anzeigetafel wieder aus. In der insgesamt kampfbetonten Partie spielte sich einiges im Mittelfeld ab. Jedoch war es keine Viertelstunde mehr bis zum Pausentee, als sich Benedikt Roth ein Herz aus der Distanz nahm und den Ball im rechten Eck einschlagen ließ. Mit der, aufgrund des kämpferischen Einsatzes, verdienten Führung, ging man dann in die zweiten 45 Minuten.

Die Partie sollte sich genauso fortsetzen, wie sie bereits in der ersten Halbzeit ablief: Kampfbetont und stark sich im Mittelfeld abspielend. Echte gefährliche Torchancen waren Mangelware. Nichtsdestotrotz waren es die Roßbacher, die noch einmal netzen und somit ausgleichen sollten. Nach 90 kräftezehrenden Minuten war die Saison 2021/2022 auch für unsere Zweite zu Ende gegangen. In dieser letzten Partie ging es für keines der beiden Teams mehr um etwas, und dennoch boten beide Mannschaften einen großen Kampf zum Abschluss der Saison, mit dem Willen noch einmal maximal zu punkten. Am Ende sollte es gerechterweise ein Punkt auf beiden Seiten sein.

Und nun ist erst einmal Sommerpause. Die neue Saison der Zweiten wird wie jedes Jahr mit dem Kreispokal Anfang August wieder aufgenommen werden. Aber bis dahin heißt es jetzt erst einmal Kräfte zu sammeln, die Akkus wieder aufzuladen und sich für die anstehende Saison gut zu erholen.

Aufstellung: Kevin Hesseler, Moritz Bielemeier (61. Thomas Vith), Franz Preier, Kevin Eulenbach (65. Marc Kandels), Christian Hoß, Jassin Bejaj, Benedikt Roth (80. Olaf Job), Erik Schmidt, Johannes Brodeßer, Udo Heinemann (25. Yannick Krumscheid), Janik Bayer


Alles oder nichts – SG I mitten im Fernduell um die Meisterschaft!

3. Juni 2022

Kreisliga C Nordwest, Samstag, 04.06.2022, 15:00 Uhr, Sportplatz Vettelschoß
SG St. Katharinen/Vettelschoß II – SV Roßbach/Verscheid II

Kreisliga A, Samstag, 04.06.2022, 17:30 Uhr, Sportplatz Vettelschoß
SG St. Katharinen/Vettelschoß – SV Roßbach/Verscheid

Bei der Bedeutung des Spiels unserer ersten Mannschaft gerät die Partie der Zweiten – in Anbetracht der Tatsache, dass es für beide Reservemannschaften nur noch um drei Punkte geht, die an der jeweiligen Saison nichts mehr ändern werden – in den Hintergrund. Nichtsdestotrotz wollen die Männer von Udo Heinemann und Dennis Lobenstein genau diese drei Zähler noch einmal einsammeln, um die Saison nach einer etwas holprigen Phase nach der Winterpause, mit drei Siegen zu beenden. Anstoß ist um 15 Uhr.

Im Anschluss trifft unsere erste Mannschaft dann im finalen Saisonspiel auf den SV Roßbach/Verscheid. Und tatsächlich hat dieses Spiel Finalcharakter. Das Drehbuch hätte man vor der Saison nicht besser und dramatischer schreiben können. Nach 25 Spieltagen führt unsere SG I die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung auf den HSV Neuwied an. Nun geht es in der letzten Partie dieser Spielzeit wirklich um alles oder nichts. Aber man hat – aufgrund des Vorsprungs – auch alles in der eigenen Hand. Gewinnt man gegen die Gäste aus dem Wiedtal, schafft man den Aufstieg in die Bezirksliga aus eigener Kraft. Bei allen anderen Konstellationen kommt es auch auf das Ergebnis des HSV in Asbach an. Die Männer von Spielertrainer Labinot Prenku sind jedoch gewarnt, war es ausgerechnet der morgige Gast, der den Neuwiedern im aktuellen Meisterschaftskampf vor zwei Wochen ein Bein stellte, und unserer Ersten so die Rückkehr an die Tabellenspitze ermöglichte.

Es bahnt sich ein spannender, vielleicht dramatischer Kreisligafußball-Nachmittag in Vettelschoß an, und die gesamte SG würde sich freuen, wenn unsere erste Mannschaft von möglichst vielen von Euch am morgigen Tag unterstützt wird!

Unabhängig des Ausgangs wird es im Anschluss an die Partie eine Saisonabschlussfeier mit freien Getränken für alle Gönner, Sponsoren, Fans, Sympathisanten und Vereinsmitglieder geben. Ein weiterer Grund sich das morgige Spektakel nicht entgehen zu lassen!


Zweite kommt mit großer Moral zurück und schlägt den VfL Oberbieber II

22. Mai 2022

SG St. Katharinen/Vettelschoß II – VfL Oberbieber II 4:3 (2:3)

Eine riesengroße moralische Leistung hat unsere Zweite am 24. Spieltag der Kreisliga C vollbracht. Früh geriet man bereits in Rückstand, doch die Köpfe blieben zu jeder Zeit oben, sodass man am Ende einen verdienten Sieg feiern durfte.

Die SG II erwischte einen denkbar schlechten Start. Es schlichen sich zu viele Fehler im Aufbauspiel ein und dazu verhielt man sich defensiv viel zu fahrlässig. Leistungsgerecht lag man nach 20 Minuten bereits mit 0:3 hinten. Aber dann folgte die Aufholjagd… Nach einem langen Ball hinter die Kette war Moritz Strauch auf und davon. Lediglich ein gegnerischer Verteidiger ging den Laufweg mit. Mit einem Haken war Moritz aber auch von ihm nur noch regelwidrig zu stoppen und es gab Elfmeter. Erik Schmidt übernahm die Verantwortung, und konnte auf 1:3 verkürzen. Dieses Tor war ein wahrer Weckruf für unsere Zweite. Anschließend übernahm man immer mehr die Spielkontrolle und stellte die Fehler auch mit fortlaufender Spielzeit weiter ein. Folgerichtig kam man durch einen Treffer von Tim Weißenfels noch vor der Pause auf 2:3 heran. Nach einem Einwurf über rechts wurde Tim der Ball am Sechzehner von Moritz aufgelegt. Tim nahm sich ein Herz und setzte den Ball in den unteren rechten Winkel.

Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit war unserer Mannschaft um das Trainerduo Heinemann/Lobenstein die Gier auf den Sieg richtig anzumerken. Man mobilisierte alle Kräfte und setzte die Gäste sofort unter Druck. Doch zunächst ein Rückschlag: Nach einem nicht geahndeten Foul musste Kapitän Tim Weißenfels mit einer Schulterverletzung vom Platz. Für ihn kam Janik Bayer neu ins Spiel. Und er sollte bereits wenige Minuten später auf sich aufmerksam machen. Nach Halbfeld-Freistoßflanke von Kevin Eulenbach war Janik der einzig‘ eingelaufene Spieler und hatte keine Mühe den Torhüter aus kurzer Distanz per Kopf zum Ausgleich zu überwinden. Bei noch einer halben Stunde Restspielzeit setzte man nun alles auf die Karte Sieg. Keine zehn Minuten waren mehr auf der Uhr, als es zur entscheidenden Szene des Spiels kam. Einen langen Ball konnte Erik Schmidt an der gegnerischen Grundlinie festmachen. Erik behielt die Übersicht und bediente Janik elf Meter vor dem Tor in halbrechter Position. Janik zögerte nicht lange und schloss mit einem trockenen Linksschuss ins kurze Eck ab. Die vielumjubelte Führung. Aber es war noch nicht vorbei und beinahe wäre Oberbieber auch noch einmal nach einem Missverständnis zurückgekommen, doch der Fußballgott sollte es am heutigen Sonntag ausnahmsweise einmal gut mit unserer Zweiten meinen.

Ein unfassbarer Sieg der Moral, der noch etwas nachwirken wird. Hoffentlich auch bis zum nächsten Spiel, das aufgrund eines spielfreien Spieltags am kommenden Wochenende, erst in zwei Wochen samstags auf dem Vettelschoßer Sportplatz ausgespielt wird. Gast wird in der letzten Partie der Saison der SV Roßbach/Verscheid II sein. Mit einem weiteren Sieg möchte man die Spielzeit zu einem versöhnlichen Ende bringen.

Aufstellung: Dennis Lobenstein, Maximilian Grigoleit, Matthias Wagner, Kevin Eulenbach (65. Mohamed Omar), Jonas Bremm, Christian Hoß, Johannes Kretz, Erik Schmidt, Moritz Strauch, Johannes Brodeßer (43. Felix Kurtenbach (80. Franz Preier)), Tim Weißenfels (55. Janik Bayer)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen