Shortcodes

Slider

  • Tab 1
  • Tab 2
  • Tab 3

Vertical Tabs

Sint nostrud proident, iudicem aliqua mentitum officia do non culpa fabulas, de quorum minim a cupidatat. Si enim praesentibus, incididunt adipisicing ad quibusdam, sint ex ut fugiat mandaremus quo ad quid relinqueret, id in tractavissent qui ex quorum quamquam ubi illum vidisse instituendarum, in multos excepteur. Ad labore iudicem ingeniis, possumus do cernantur, incididunt ea nostrud de o si noster quem legam.

Eram laborum philosophari si commodo eram cernantur. Expetendis a nisi quo ea laboris eruditionem. Duis voluptate comprehenderit, o amet ullamco nam proident lorem mentitum singulis et et lorem appellat ingeniis. Et elit fidelissimae, ex nisi senserit a an ipsum arbitror proident, tamen tractavissent consequat aute quibusdam.

Sint mentitum ita eram lorem, nescius esse laborum se aute litteris illustriora, velit fabulas e consequat ut eu quid quamquam firmissimum, varias mentitum imitarentur, deserunt dolore summis cernantur velit de magna an eiusmod do sint.

Eram laborum philosophari

Sint mentitum ita eram lorem, nescius esse laborum se aute litteris illustriora, velit fabulas e consequat ut eu quid quamquam firmissimum, varias mentitum imitarentur, deserunt dolore summis cernantur velit de magna an eiusmod do sint.

Sint nostrud proident, iudicem aliqua mentitum officia do non culpa fabulas, de quorum minim a cupidatat. Si enim praesentibus, incididunt adipisicing ad quibusdam, sint ex ut fugiat mandaremus quo ad quid relinqueret, id in tractavissent qui ex quorum quamquam ubi illum vidisse instituendarum, in multos excepteur. Ad labore iudicem ingeniis, possumus do cernantur, incididunt ea nostrud de o si noster quem legam.

Eram laborum philosophari si commodo eram cernantur. Expetendis a nisi quo ea laboris eruditionem. Duis voluptate comprehenderit, o amet ullamco nam proident lorem mentitum singulis et et lorem appellat ingeniis. Et elit fidelissimae, ex nisi senserit a an ipsum arbitror proident, tamen tractavissent consequat aute quibusdam.

Ubi illum vidisse

Eram laborum philosophari si commodo eram cernantur. Expetendis a nisi quo ea laboris eruditionem. Duis voluptate comprehenderit, o amet ullamco nam proident lorem mentitum singulis et et lorem appellat ingeniis. Et elit fidelissimae, ex nisi senserit a an ipsum arbitror proident, tamen tractavissent consequat aute quibusdam.

Sint nostrud proident, iudicem aliqua mentitum officia do non culpa fabulas, de quorum minim a cupidatat. Si enim praesentibus, incididunt adipisicing ad quibusdam, sint ex ut fugiat mandaremus quo ad quid relinqueret, id in tractavissent qui ex quorum quamquam ubi illum vidisse instituendarum, in multos excepteur. Ad labore iudicem ingeniis, possumus do cernantur, incididunt ea nostrud de o si noster quem legam.

Sint mentitum ita eram lorem, nescius esse laborum se aute litteris illustriora, velit fabulas e consequat ut eu quid quamquam firmissimum, varias mentitum imitarentur, deserunt dolore summis cernantur velit de magna an eiusmod do sint.

  • Tab 1
  • Tab 2
  • Tab 3

Horizontal Tabs

Sint nostrud proident, iudicem aliqua mentitum officia do non culpa fabulas, de quorum minim a cupidatat. Si enim praesentibus, incididunt adipisicing ad quibusdam, sint ex ut fugiat mandaremus quo ad quid relinqueret, id in tractavissent qui ex quorum quamquam ubi illum vidisse instituendarum, in multos excepteur. Ad labore iudicem ingeniis, possumus do cernantur, incididunt ea nostrud de o si noster quem legam.

Eram laborum philosophari si commodo eram cernantur. Expetendis a nisi quo ea laboris eruditionem. Duis voluptate comprehenderit, o amet ullamco nam proident lorem mentitum singulis et et lorem appellat ingeniis. Et elit fidelissimae, ex nisi senserit a an ipsum arbitror proident, tamen tractavissent consequat aute quibusdam.

Sint mentitum ita eram lorem, nescius esse laborum se aute litteris illustriora, velit fabulas e consequat ut eu quid quamquam firmissimum, varias mentitum imitarentur, deserunt dolore summis cernantur velit de magna an eiusmod do sint.

Eram laborum philosophari

Sint mentitum ita eram lorem, nescius esse laborum se aute litteris illustriora, velit fabulas e consequat ut eu quid quamquam firmissimum, varias mentitum imitarentur, deserunt dolore summis cernantur velit de magna an eiusmod do sint.

Sint nostrud proident, iudicem aliqua mentitum officia do non culpa fabulas, de quorum minim a cupidatat. Si enim praesentibus, incididunt adipisicing ad quibusdam, sint ex ut fugiat mandaremus quo ad quid relinqueret, id in tractavissent qui ex quorum quamquam ubi illum vidisse instituendarum, in multos excepteur. Ad labore iudicem ingeniis, possumus do cernantur, incididunt ea nostrud de o si noster quem legam.

Eram laborum philosophari si commodo eram cernantur. Expetendis a nisi quo ea laboris eruditionem. Duis voluptate comprehenderit, o amet ullamco nam proident lorem mentitum singulis et et lorem appellat ingeniis. Et elit fidelissimae, ex nisi senserit a an ipsum arbitror proident, tamen tractavissent consequat aute quibusdam.

Ubi illum vidisse

Eram laborum philosophari si commodo eram cernantur. Expetendis a nisi quo ea laboris eruditionem. Duis voluptate comprehenderit, o amet ullamco nam proident lorem mentitum singulis et et lorem appellat ingeniis. Et elit fidelissimae, ex nisi senserit a an ipsum arbitror proident, tamen tractavissent consequat aute quibusdam.

Sint nostrud proident, iudicem aliqua mentitum officia do non culpa fabulas, de quorum minim a cupidatat. Si enim praesentibus, incididunt adipisicing ad quibusdam, sint ex ut fugiat mandaremus quo ad quid relinqueret, id in tractavissent qui ex quorum quamquam ubi illum vidisse instituendarum, in multos excepteur. Ad labore iudicem ingeniis, possumus do cernantur, incididunt ea nostrud de o si noster quem legam.

Sint mentitum ita eram lorem, nescius esse laborum se aute litteris illustriora, velit fabulas e consequat ut eu quid quamquam firmissimum, varias mentitum imitarentur, deserunt dolore summis cernantur velit de magna an eiusmod do sint.

Flex Video

Qui esse singulis. Dolor hic nescius. An nescius consectetur ut aut proident fidelissimae, ex quem proident, fabulas illum quibusdam, aut aut philosophari ita ex amet concursionibus, nisi excepteur appellat.

Flex Video

Qui esse singulis. Dolor hic nescius. An nescius consectetur ut aut proident fidelissimae, ex quem proident, fabulas illum quibusdam, aut aut philosophari ita ex amet concursionibus, nisi excepteur appellat.

Flex Image

image

Probant nisi dolore an cillum.
Qui esse singulis. Dolor hic nescius. An nescius consectetur ut aut proident fidelissimae, ex quem proident, fabulas illum quibusdam, aut aut philosophari ita ex amet concursionibus, nisi excepteur appellat.

Info Boxes

Red Box

Probant nisi dolore an cillum nescius esse laborum.

Black Box

Probant nisi dolore an cillum nescius esse laborum.

Responsive PopUp Box. Click Here...

This is a title

Eram ex vidisse ita eiusmod quem legam expetendis nisi, ea elit ingeniis adipisicing, ita ingeniis reprehenderit, probant duis singulis, consequat id vidisse, ne elit domesticarum, quae sed pariatur. Duis de mentitum an amet, malis ita occaecat est magna. Senserit fugiat o incurreret fidelissimae, si quid reprehenderit.

Player List

  • Darell Teunis

    player

    4 – Darell Teunis

    Eram ex vidisse ita eiusmod quem legam expetendis nisi, ea elit ingeniis adipisicing, ita ingeniis reprehenderit, probant duis singulis, consequat id vidisse, ne elit domesticarum, quae sed pariatur. Duis de mentitum an amet, malis ita occaecat est magna. Senserit fugiat o incurreret fidelissimae, si quid reprehenderit.

  • Geoffrey Lonnie
  • Otieno Martie
  • Plinio Angelino

    player

    8 – Plinio Angelino

    Eram ex vidisse ita eiusmod quem legam expetendis nisi, ea elit ingeniis adipisicing, ita ingeniis reprehenderit, probant duis singulis, consequat id vidisse, ne elit domesticarum, quae sed pariatur. Duis de mentitum an amet, malis ita occaecat est magna. Senserit fugiat o incurreret fidelissimae, si quid reprehenderit.

  • Kevin Jakob
  • Hein Bryce

Contact Form

Latest Posts

You can list category or all posts with this shortcode. You can also select the number of posts to display.


JSG Rhein-Westerwald C1 & C2- Jugend on Tour 

Nach den ersten Meisterschaftsspielen der C1 und C2-Jugend haben sich die Mannschaften am vergangenen Wochenende auf einen gemeinsam Ausflug nach Leverkusen begeben, um dort gemeinsam ein Heimspiel der Werkself anzusehen. In diesem Zusammenhang geht ein großes Dankeschön an die JSG Hachenburg und den VFL Oberbieber raus, welche es durch Spielverlegungen ermöglicht haben, dass beide Mannschaften den Ausflug wahrnehmen konnten.

Es folgt in diesem Zusammenhang der breite Kader der C1 und C2-Jugend – Sacad Akbari, Reza Azimi, Jan Backhaus, Noel Biecki, Lennard Deutsch, Denin Dzogovic, Robin Eppler, Felix Hecken, Louis Klein, Leon Kleinlein, Paul Lukas Kopietz, Tim Krupp, Elias Menk, Fabian Neffgen, Pepe Poser, Sebastian Salzmann, Edwin Schausen, Peter Schmitz, Silas Seidel, Julian Sesterhenn, Luca Stoffels, Maximilian Tschauner, Luis Weinberg, Benjamin Bornscheid, Finn Eyl, Leonard Faust, Jason Grüber, Levin Gümüs, Mika Hallerbach, Louis Henn, Bastain Holzhauser, Lars Homscheid, Albion Hoti, Jolina Klein, Luis Kleinlein, Nils Koch, Fabio Kretschmann, Lennox Kuhn, Simon Kurat, Bendix Lützenkirschen, Louis Noisten, Dominik Pecka, Florian Prangenberg, Jannis Reimann, Raphael Schatz, Lennart Weißenfels, Phillip Westphal, Paul Winkler


SG I nach großem Kampf mit 3. Saisonsieg

SG Vettelschoß-St. Katharinen – SG Müschenbach 2-1

Nach der Niederlage in der Vorwoche gegen den Mitaufsteiger aus Berod wollten die Jungs von Labinot Prenku vor heimischem Publikum wieder punkten. Der schweren Aufgabe war man sich bewusst. Die SG Müschenbach hatte zwar keinen guten Start in die Saison erwischt, ist aber eine feste Größe der Bezirksliga und hatte zuletzt mit Wirges einen der Titelkandidaten geschlagen. Kurz vor Spielbeginn musste leider auch noch Labi verletzt passen und reihte sich somit zu einigen fehlenden Spielern ein. Trotzdem stellte unsere SG eine schlagfertige Truppe auf den Platz und begann furios und druckvoll. Bereits nach wenigen Minuten hatten sich Jannik Hüngsberg und Paul Petker nach gutem Zweikampf von Noah Schinowski durch kombiniert und legten die Kugel in den Rückraum auf den aufgerückten Felix Strauch. Felix mit einem großartigen Schuss, der den Kasten der Gäste nur minimal verpasste. Unser Team drehte weiter auf und bereits in der 9. Minute Jannik Hüngsberg mit einem erstklassigen Treffer. Über links durchgebrochen erkannte er die Situation und chippte den Ball über den Schlussmann. Unsere Jungs ließen nicht locker. Wiederum war es Jannik der sich exzellent durchgesetzt hatte und mit einem langen scharfen Pass von außen, am langen Pfosten unseren A-Jugendspieler Louis Wilmes fand. Louis der eine tolle Partie in seinem ersten Bezirksligaeinsatz ablieferte, versenkte das Leder zum 2-0. Nach dieser Phase kam die Gäste Elf besser ins Spiel und hatte immer mehr Ballbesitz. Nach einer großen Chance zum Anschlusstreffer noch ein spektakulärer Schuss aus fast 40 Metern der auf unsere Latte krachte. Es blieb aber bis zur Pause bei der 2-0 Führung.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Die SG Müschenbach blieb dran und drängte auf ein Tor, unsere Jungs kämpften aber ausgezeichnet, warfen sich in jeden Ball und hatten selbst auch Möglichkeiten zur Vorentscheidung. So hatte Jannik nach einem tollen Spielzug über Stani Petker und Stefan Zent Pech im Abschluss. Die gegnerische SG kam aber zu Möglichkeiten. Als eine schöne Flanke an mehreren Akteuren vorbei flog hatten wir Glück, kurze Zeit später war Lukas Peikert stark auf dem Posten und Florian Luther konnte mit letztem Einsatz blocken. Der Gegentreffer fiel aber dann doch. Nach einem Eckstoß war ein Angreifer mit dem Kopf zur Stelle. Im weiteren Verlauf hätte der Ausgleich fallen können, da die Gäste weiter drängten. Lukas entschärfte unter anderem einen Freistoß. Aber auch die Entscheidung war möglich. So hatte Alexander Kastert das Spielgerät erobert, weitergeleitet auf Luke Steinebach, der wiederum Paul in Szene setzte. Der Torhüter parierte jedoch glänzend. Genau wie sieben Minuten vor dem Ende als unsere Jungs innerhalb von Sekunden gleich zweimal verpassten. Kurz vor dem Abpfiff nochmal eine große Schrecksekunde für unser Team und Glück, dass der völlig freistehende Angreifer aus sehr kurzer Distanz den Ball nicht richtig traf.

Großes Kompliment an unsere SG. Ein mega Fight unserer Jungs gegen einen richtig starken Gegner. Wieder hat man gesehen was man mit Willen und Zusammenhalt erreichen kann und auch die eingewechselten Spieler rissen die Mannschaft nochmal mit. Nun geht es nächsten Sonntag weiter, wenn man zum SV Kosova Montabaur reist.

Es spielten: Lukas Peikert, Felix Strauch, Florian Luther, Stefan Zent, Stanislav Petker, Alexander Kastert, Noah Schinowski, Paul Petker, Jannik Hüngsberg, Louis Wilmes, Luke Steinebach, Julian Hüngsberg, Fabian Lacher, Andreas Nunheiser, Robin Kany



JSG Rhein-Westerwald

Starker Auftritt im 3. Ligaspiel unserer B-Junioren

Am vergangenen Samstag konnte unsere B Jugend einen überlegenen Sieg gegen Rheinbreitbach 2 einfahren. Die Jungs der Trainer Sebi Riebartsch und Maik Arnautovic zeigten von Beginn an eine konzentrierte Leistung und ließen sich auch vom schlechten Wetter nicht aufhalten. Am Ende konnte man 8:0 gewinnen und befindet sich damit zwischenzeitlich auf dem ersten Platz. Am kommenden Wochenende sollen dann die nächsten Punkte gegen Rheinbrohl eingefahren werden.

Es spielten:

Jonas Hecken
Jan Hallerbach
Luca Becker
Marc Näcker
Silas Kursch
Bene Schmitz
Max Schmitz
Ihor Koval
Corbi Röhrig
Gerard Rybarczyk
Il Nikqi
Xhesjan Kopaki
Marvin Kalina
Vincent Zimmermann


Dritte muss sich in Rheinbreitbach geschlagen geben

SV Rheinbreitbach III – SG Vettelschoß-St. Katharinen III 4-0

Zu ungewöhnlicher Anstoß Zeit traten unsere Jungs gestern um 19 Uhr in Rheinbreitbach an. Zwar gab unsere Mannschaft wie immer alles, aber es wurde von Beginn an sehr schwer. Bereits nach 2 Minuten ging der SV in Führung, erhöhte noch bis zur Pause und legte in der zweiten Halbzeit noch zwei Treffer nach. Am kommenden Sonntag empfängt man in der nächsten Partie um 11 Uhr den HSV Neuwied II.

Es spielten: Valentin Stüber, Fabian Buchholz, Marcel Jungbluth, Eric Winkel, Pascal Kozauer, Matthias Wagner, Amin Bejaj, Matthias Preier, Franz Preier, Jonas Schlemmer, Lukas Neifer, Marvin Schommers, Laurin Zimmermann


B-Jugend startet mit einem Unentschieden in die Saison

Am vergangenen Mittwoch den 07.09 bestritt die Mannschaft um das Trainerteam Sebi Riebartsch, Moritz Strauch und Maik Arnautovic ihr erstes Punktspiel. In voller Besetzung sollten unbedingt 3 Zähler gegen Wiedtal/Niederbreitbach her. Doch unsere Jungs taten sich schwer und hatten Probleme auf dem schweren Untergrund Fuß zu fassen. Der Gegner gab alles und ging nach einigen vergebenen Chancen unserer Jsg sogar mit 1:0 in Führung. Danach kamen unsere Jungs besser ins Spiel und Xhesjan Kopaci brachte das Team sehenswert mit 2 Toren auf Siegeskurs. Nach der Pause entwickelte sich das Spiel zunehmend zu einem Kampf und trotz einiger Gelegenheiten gelang es nicht die Führung weiter auszubauen und so das Spiel zu entscheiden. Die Partie verlor immer mehr an Struktur und Wiedtal schaffte den späten Ausgleich. Trotz großem Einsatz konnte das Spiel im Anschluss nicht mehr entschieden werden. Am Samstag soll dann vor heimischer Kulisse der erste Sieg gefeiert werden.

Ein Dankeschön geht an @davdepalo der die großartigen Fotos schoss.

Gespielt haben: Jonas Hecken, Simon Zimmermann, Moritz Hartmann, Luca Becker, Silas Kusch, Bene Schmitz, David Reuschenbach, Ihor Koval, Gerard Rybarczyk, Max Schmitz, Xhesjan Kopaki, Moritz Leygraf, Cedrik Leko, Corbinian Röhrig, Lucas Goebbels


Niederlage im Achtelfinale für SG III

Niederlage im Achtelfinale für SG III

SG Haiderbach II – SG Vettelschoß-St. Katharinen III 2-0

Nach den ausgezeichneten Auftritten im Pokal, konnten die Jungs von Jürgen Götschenberg am Mittwoch das Achtelfinale bestreiten. Trotz einer wiederum engagierten Leistung musste man sich dieses Mal geschlagen geben. Nach dem Rückstand in der ersten Hälfte, legten die Gastgeber in der 2. Halbzeit noch einen Treffer nach und zogen ins Viertelfinale ein. Trotz des Ausscheidens können unsere Jungs stolz auf die gezeigten Leistungen im Pokal sein.

Es spielten: Kevin Hesseler, Fabian Buchholz, Nico Königsbauer, Matthias Wagner, Markus Ley, Franz Preier, Jean Philipp Klein, Eric Winkel, Matthias Preier, Marvin Schommers, Lukas Neifer, Julius Brömmelhues, Björn Steinrötter, Laurin Zimmermann


JSG St.Katharinen-Vettelschoß E-Jugend 1 & E-Jugend 2 ziehen in die zweite Runde des Kreispokal ein⚽️

Nach zwei spannenden Spielen am Dienstagabend konnten unsere beiden E-Jugenden jeweils die erste Runde des Kreispokal für sich entscheiden.

Die E1 spielte gegen die JSG Linz und konnte das Spiel mit 5:3 gewinnen. Hier spielten folgende Spieler : Ben, Luis, Elias, Noah, Paul, Liam, Vu, Maxim, Phil und Jannik. Trainer Stephan Tschauner lobte das Verhalten seiner Mannschaft, diese konnte sich aus einem 0:2 Rückstand zurück kämpfen.

Die E2 spielte gegen den SV Rheinbreitbach 4 und konnte das Spiel mit 7:0 gewinnen. Hier spielten folgende Spieler : Casey, Leotrim, Louis, Max, Louis, Maximilian, Mika, Rafael, Rejan. Trainer Sergey Pekin ist stolz auf sein Team.

Nach dem erfolgreichen Start im Kreispokal geht es nun für beide Mannschaften in der Meisterschaft los. Trainer und Spieler freuen sich darauf!


C-Jugend JSG Rhein-Westerwald VS. JSG Weyerbusch || – 2:1

Am Montag den 05.09 konnten die Jungs der C1-Mannschaft die erste Runde im Rheinlandpokal für sich entscheiden. Nach einem spannenden Spiel mit der frühen Führung für unsere Jungs, konnte die Mannschaft aus Weyerbusch sich nochmal zurück kämpfen. In der regulären Spielzeit konnte kein Gewinner ausgespielt werden, weshalb die Entscheidung erst nach dem Elfmeterschießen fest steht . Nach einigen verschossenen und gehaltenen Elfern auf beiden Seiten konnte der Torschütze zum 1:0, Noel Biecki schließlich mit dem zehnten Elfmeter, den Sieg einfahren. Torwart Leon Kleinlein konnte drei Elfmeter festhalten. Das Trainerteam ist stolz auf die Mannschaft – Am Samstag starten die Jungs dann um 15:15 Uhr in Heiligenroth, gegen die JSG Ahrbach in das erste Meisterschaftsspiel der Bezirksliga.

Es spielten:
Reza Azimi, Jan Backhaus, Noel Biecki, Denin Dzogovic, Robin Eppler, Felix Hecken, Louis Klein, Leon Kleinlein, Tim Krupp, Fabian Neffgen, Pepe Poser, Sebastian Salzmann, Edwin Schausen, Peter Schmitz, Max Tschauner, Luis Weinberg


SG I Jungs mit zweitem Sieg in der Bezirksliga

SG Vettelschoß-St. Katharinen – SG Weitefeld 3-1

Nach dem starken Start in das Abenteuer Bezirksliga wollte die SG den guten Lauf nutzen und auch im Heimspiel nachlegen. Zudem wollte man sich nicht vom Tabellenstand des Gegners täuschen lassen. So spielte die SG Weitefeld die letzten Jahre überwiegend in der Spitze der Liga mit. Unsere Mannschaft begann vielversprechend und versuchte die Partie direkt in die Hand zu nehmen. Das erste Mal vor dem Tor gefährlich wurde aber die Gästeelf. So wurde ein Freistoß aus dem Halbfeld volley genommen, verpasste aber sein Ziel. Ein großes Durcheinander nach einer guten Ecke unserer SG, im Fünfmeterraum kamen unsere Spieler innerhalb von Bruchteilen von Sekunden mehrfach zum Abschluss, der Einschlag wurde jedoch jeweils mit großem Einsatz der Weitefelder Abwehrakteure verhindert. Kurz später ein herausragender Angriff unserer Jungs. Per Direktspiel über mehrere Stationen erzielte man die Führung. So hatte Florian Luther das Spielgerät erkämpft und dann ging es ganz schnell über Felix Strauch, Noah Schinowski und Jannik Pehlivan. Jannik brachte den Ball scharf ins Zentrum und der eingelaufene Stanislav Petker vollendete ebenfalls direkt diesen traumhaften Spielzug. Jetzt kam eine gute Phase des Gegners. So war es Lukas Peikert der zunächst einen Kopfball nach Ecke erstklassig entschärfte und im Anschluss nach einem Schuss aus der Drehung mit einer Fußabwehr glänzte. Kurz darauf kam Noah in guter Position zum Schuss, setzte aber etwas zu hoch an. Der Ausgleich resultierte durch einen durchaus umstrittenen Foulelfmeter, der jedoch sehr sicher verwandelt wurde. Wenige Sekunden vor der Pause konnte sich Paul Petker energisch bis zur Grundlinie durchsetzen und auf seinen Bruder Stani zurücklegen, dessen Schuss vom Schlussmann stark pariert wurde.

In der zweiten Halbzeit ließ sich unser Team zunächst zurückdrängen und hatte auf einmal Schwierigkeiten. Zu viele Bälle wurden ohne Not in der Vorwärtsbewegung verloren und die SG Weitefeld hatte Möglichkeiten zur Führung. Ein flacher ganz gefährlicher Pass vom Flügel klärten Pascal Lahr und Lukas gemeinsam in höchster Not und auch als sich ein Stürmer alleine durchsetzte war Lukas zur Stelle. Nun fingen sich unsere Spieler aber langsam wieder und zeigten großen Willen. Nachdem Sebastian Riebartsch Paul auf die Reise geschickt hatte, verpassten dessen schöne Flanke mit Luke Steinebach und Jannik Hüngsberg gleich zwei Spieler. Dann aber doch die erneute Führung. Luke hatte für Paul schön in die Gasse gespielt, Paul mit einem eigentlichen exzellenten Abschluss, das Leder sprang aber vom Pfosten wieder raus und fand an der 16er Linie unseren Spielertrainer Labinot Prenku. Labi blieb ganz gelassen, legte sich die Kugel nochmal zurecht und nagelte das Ding in den linken Giebel. Danach kam unsere Elf zu weiteren guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte Stefan Zent zur Entscheidung. Noah mit einem feinen Pass in die Schnittstelle, Stefan war nicht mehr aufzuhalten und versenkte zum 3-1. Kurz vor Ende hätte Moritz Strauch fast sogar noch erhöht. Nach Anspiel von Jannik hatte er Pech beim Abschluss. Ein weiterer Treffer wäre aber des Guten auch zu viel gewesen am gestrigen Tag.

Spitzenmäßig was unsere Jungs bisher abspulen, so hat man nach 4 Spieltagen als Aufsteiger immerhin schon 7 Punkte auf dem Konto. Am kommenden Wochenende tritt man bei der SG Berod an.

Es spielten: Lukas Peikert, Pascal Lahr, Felix Strauch, Sebastian Riebartsch, Florian Luther, Labinot Prenku, Noah Schinowski, Luke Steinebach, Jannik Pehlivan, Paul Petker, Stanislav Petker, Jannik Hüngsberg, Stefan Zent, Moritz Strauch



SG II siegt bei Elfmeterfestival gegen den SV Melsbach II

SG Vettelschoß/St. Katharinen II – SV Melsbach II 7:1 (5:1)

In der zweiten Partie gegen die Reservemannschaft des SV Melsbach binnen zwölf Tagen gab sich unsere zweite Mannschaft erneut keine Blöße und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein.

Es waren keine 60 Sekunden gespielt, da stieg Florian Böhme nach einer Ecke von Christian Hoß nicht nur in die zweite, sondern gleich in die dritte Etage und ließ dem Gäste-Keeper mit seinem Kopfball keine Abwehrchance. Danach blieb die Zweite am Drücker und war keine zehn Minuten später erneut erfolgreich. Ein von Roman Borschel gespielter Ball in die Tiefe wurde von Janik Bayer geschickt mit einem Kontakt hinter die Melsbacher Abwehrkette weitergeleitet. Pascal Kozauer war eingelaufen und ließ dem Torwart bei seinem folgenden Abschluss keine Chance. Dann aber eine kleine Unachtsamkeit in der eigenen Viererkette, die den Gästen die Gelegenheit gab, zu verkürzen. Nach einem Ballverlust lief der gegnerische Stürmer alleine auf SG-Torwart Dennis Lobenstein zu, umkurvte ihn, und schloss sicher zum 1:2 ab. Im Anschluss aber wieder die SG II am Drücker und mit einer postwendenden Antwort. Zunächst scheiterte Janik Bayer am gegnerischen Torwart. Der Abpraller gelang aber zu Roman Borschel am 16er, der den Ball souverän versenken konnte. Nach einer halben Stunde war es ein Einwurf von Erik Schmidt auf Patrick Eulenbach, der seinen Gegenspieler mit einem klasse Körpereinsatz ins Leere laufen ließ. Das Tor markierte Patrick souverän im 1-gegen-1 mit dem Torwart. Danach erneut Patrick im Mittelpunkt, als er sich wieder im Zweikampf durchsetzte und im Strafraum nur regelwidrig zu stoppen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Pascal Kozauer sicher.

Mit einem 5:1 im Rücken gestaltete sich die zweite Halbzeit weiterhin einseitig. Zum Torerfolg fehlten häufig jedoch der letzte Pass oder der entsprechende Abschluss. Nichtsdestotrotz kam man auch im zweiten Durchgang zu zwei Torerfolgen per Elfmeter. Nach einem Foul an Pascal Kozauer war es der Gefoulte selbst, der auf 6:1 stellte. Das 7:1 resultierte aus einem Foul an Kevin Königsbauer. Den Strafstos verwandelte Patrick Eulenbach.

Eine super Partie unserer zweiten Mannschaft, die nach der klaren Halbzeitführung weitermachte und auch einen in der Höhe verdienten Sieg einfuhr. Dies war die erwartete Reaktion des Trainertrios Eulenbach/Heinemann/Lobenstein, nach dem schwieirigen Spiel in der vergangenen Woche in Roßbach. Nächste Woche tritt man dann beim bisher punktverlustfreien Tabellenführer Kickers Westerwald an.

Aufstellung: Dennis Lobenstein, Florian Böhme, Kevin Eulenbach (64. Fabio Jochim), Christian Hoß, Roman Borschel, Erik Schmidt, Patrick Eulenbach, Christoph Hoß (68. Markus Ley), Matthias Wagner, Pascal Kozauer, Janik Bayer (61. Kevin Königsbauer)


SG Damen starten mit einer Niederlage in die Saison ⚽

Am vergangenen Sonntag reisten unsere Damen zum ersten Meisterschaftsspiel nach Westernohe.
Man hatte eine sehr gute Vorbereitung und sowie sehr positive Testspiele.
Daher fuhr man mit viel Optimismus nach Westernohe.
Man fing auch sehr gut an und hatte in den ersten Minuten das Spiel im Griff.
Leider geriet man in der 5. Minute, durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr, mit 1 zu 0 in Rückstand. Dadurch ließen sich unsere Mädels nicht unterkriegen und spielten weiter nach vorne.
Dann verletzt sich leider unsere Stümerin Skhendi und musste ausgewechselt werden.
– Gute Besserung liebe Skhendi! –
Für Sie kam unsere Isabel Mohr ins Spiel und es dauert nicht lange und unsere Isi erzielte den verdienten Ausgleich.
Kurz vor der Pause dann wieder ein Angriff der Gastgeber und es fiel das 2:1 für Westernohe.
So ging es dann auch in die Pause.

Trainer Olaf Job redet positiv auf die Mädels ein und so ging man gestärkt in die 2.Halbzeit.
Man begann sehr selbstbewusst und erspielte sich auch wieder gute Chancen.
Leider wurde man nicht belohnt.
In der 55.Minute pfiff der überforderte Schiri einen Handelfmeter und so stand es 3 zu 1.
Wer aber dachte, dass unsere Mannschaft aufgab, sah sich getäuscht!
Einen Lattentreffer und viele Torschüsse fanden leider an diesem Tag nicht den Weg ins Tor.
So verlor man am Ende unverdient mit 3 zu 1.

Kopf hoch Mädels!!

Nun haben unsere Mädels am Wochenende spielfrei bevor es am 18.09. um 17:30 Uhr gegen Attenhausen zu Hause weiter geht.

Die Mädels würden sich über eure Unterstützung freuen.

Es spielten:Julia Rücker, Eileen Pertz ,Claudia Schumacher ,Jana Salz, Jenny Preukschas, Michelle Mohr, Isabelle Mohr, Hannah Klöckner, Mandy Echternach, Mona Steinberger, Skhendi Ramadani, Michelle Kulessa, Julia Werner, Laurie Stirnberg, Leonie Prangenberg, Doren Hauschild


Erstes Testspiel für die D -Juniorinnen in St.Katharinen gegen den Tus Asbach ⚽

Am Montag, den 05.09. konnten die D -Mädels erstmals ihre fussballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.
Die seit 3 Monaten bestehenden D-Juniorinnen wollten mal testen wie ihr Stand ist und woran man in den nächsten Wochen und Monaten noch beim Training arbeiten muss.
Es war ein sehr schönes und faires Spiel, welches unsere Mädels am Ende für sich entscheiden konnten.

Vielen Dank auch an den Trainer und die Mädels aus Asbach!!!

Das Trainerteam Sabrina Schumacher, Julia Rücker und Anna Lena Dasbach sind sehr stolz auf die Mädels, auch wenn noch viel Arbeit auf sie wartet.
Die Mädels starten am Samstag, den10.09. um 11 Uhr in St.Katharinen erstmals in den Ligabetrieb.

Die jungen Kickerinnen freuen sich weiterhin immer über neue Gesichter beim Training, welches Montags um 17:30 Uhr auf dem Sportplatz in St.Katharinen stattfindet.


SG III unterliegt nach großem Kampf dem Tabellenführer

SG Vettelschoß-St. Katharinen III – FV Rheinbrohl II 0-3

Die Jungs von Jürgen Götschenberg zeigten gestern trotz der Niederlage gegen den Tabellenführer aus Rheinbrohl eine starke Leistung. In der ersten Halbzeit spielte man super mit und hatte selbst gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Leider musste man nach einer gelb-roten Karte gegen Ende der ersten Hälfte in Unterzahl weiter agieren. Zwar kämpften unsere Jungs weiter, aber der FV spielte in Überzahl nun seine Stärke aus und erzielt drei Tore zum Sieg.

Es spielten: Jürgen Götschenberg, Fabian Buchholz, Thomas Vith, Markus Ley, Eric Winkel, Jassin Bejaj, Amin Bejaj, Matthias Preier, Michael Wolf, Mark Kandels, Lukas Neifer, Valentin Stüber, Franz Preier, Laurin Zimmermann


B-Jugend JSG Rheinwesterwald/ St.Katharinen – B-Jugend JSG Vordereifel Mayen (7:1)

Unsere B-Jugend schließt die Sommer-Vorbereitung erfolgreich ab. Mit einem letzten Testspiel am vergangenen Donnerstag, konnte die Mannschaft um Sebi Riebartsch, Moritz Strauch und Maik Arnautovic nochmal einen Sieg einfahren. Die Toschützen des Spiels waren Ihor Koval, Max Schmitz, Xhesjan Kopaki, Gerard Rybarczyk, Il Nikqi, Bennet Böttcher und Corbinian Röhrig.
Nach einer erfolgreichen Vorbereitung geht es nun voller Schwung und Motivation in die Meisterschaft – Trainer und Mannschaft sind bereit!

Es spielten :
Jonas Hecken, Jan Hallerbach, Simon Zimmermann, Luca Becker, Moritz Hartmann, Bene Schmitz, Ihor Koval, Cedrik Leko, Max Schmitz, Xhesjan Kopaki, Gerard Rybarczyk, Il Nikqi, Bennet Böttcher, Cedrik Albat, Silas Kursch, Moritz Leygraf, Kilian Kuzia, Lucas Goebbels, Corbinian Röhrig


C-Jugend JSG Rhein-Westerwald

Die Mannschaft um das Trainerteam Marius Anhäuser und Kevin Borth starten am Montag den 05.09 in den Rheinlandpokal und anschließend in die Meisterschaft. Bis hier hin, konnten die Jungs eine erfolgreiche Vorbereitung absolvieren und sich gut vorbereiten. Folgende Spiele wurden wie folgt beendet:
1:0 JSG Feldkirchen
2:5 VFL Neuwied
3:4 VFL Oberbieber
1:2 JSG Linz
4:0 JSG Ellingen
0:4 SSV Heimbach-Weis
2:3 JSG Asbach

Die C1-Jugend stellt einen breiten Kader mit folgenden Spielern. Sacad Akbari, Reza Azimi, Jan Backhaus, Noel Biecki, Lennard Deutsch, Denin Dzogovic, Robin Eppler, Felix Hecken, Louis Klein, Leon Kleinlein, Paul Lukas Kopietz, Tim Krupp, Elias Menk, Fabian Neffgen, Pepe Poser, Sebastian Salzmann, Edwin Schausen, Peter Schmitz, Silas Seidel, Julian Sesterhenn, Luca Stoffels, Maximilian Tschauner, Luis Weinberg.



SG I zieht in die 3. Runde des Rheinland-Pokals ein

SG Berod – SG Vettelschoß-St. Katharinen 1-6

Gestern trat unsere Mannschaft beim Ligakonkurrenten der SG Berod an und konnte nach super Leistung zum ersten Mal die 3. Runde im Rheinlandpokal erreichen. Unser Team wusste, dass es auf eine starke Mannschaft traf, nahm sich aber vor in die nächste Runde einzuziehen. Es entwickelte sich eine körperbetonte Partie und unsere SG begann mit viel Schwung. Bereits nach drei Minuten wurde Paul Petker von Luke Steinebach bedient, Paul ließ sich nicht mehr aufhalten und erzielte die Führung. Wenig später hatte sich Jannik Hüngsberg nach Vorlage von Stanislav Petker am Flügel durchgesetzt und seine schöne Flanke konnte Paul per Kopf nicht mehr genügend drücken. Wieder nur wenige Minuten später hatte Luke für Jannik abgelegt, Janniks Schuss rauschte hauchdünn über die Querlatte. Nun kam die heimische SG besser ins Spiel und ein Kopfball verpasste nur knapp sein Ziel. Auch eine Standardsituation brachte Gefahr, aber Pascal Lahr und Moritz Strauch konnten gemeinsam retten. Unsere Jungs blieben aber dran und Noah Schinowski zog aus zwanzig Metern ab. Seinen harten Schuss konnte der Keeper noch abwehren, Jannik Hüngsberg hatte aber schnell geschaltet und netzte zum 2-0 ein. Das 3-0 leitete wiederum Noah Schinowski mit einem ganz feinen Pass ein. Nutznießer war zum zweiten Mal Paul, der die Kugel eiskalt versenkte. Die Heimelf gab aber nicht auf und ein Angreifer zog von der rechten Außenbahn nach innen, zog mit links ab und erzielte das 1-3.

Auch nach Wiederanpfiff ein engagiertes Spiel beider Teams. Sebastian Riebartsch war es nach Zuspiel von Noah, der das Leder unhaltbar am Torhüter zum 4-1 vorbei legte. Kurz darauf fast die endgültige Entscheidung als Luke nach einem klasse Solo verfehlte. Aber die Partie war noch nicht gelaufen. Die SG Berod hatte Pech bei einem Fernschuss und direkt im Anschluss drehte sich ein Angreifer ein und verpasste nur ganz knapp das linke Eck. Zudem musste Lukas Peikert sich auszeichnen, als er einen Freistoß glänzend parierte. Unsere Elf aber weiter mit guten Möglichkeiten, so hatte Jannik Pehlivan toll auf Noah geflankt, beim Kopfball war aber der Keeper zur Stelle. Den schönsten Treffer des Tages erzielte wenig später Sebastian Riebartsch. Sebi mit einem mega Sololauf und einem traumhaften Abschluss in den rechten Giebel. In den letzten Minuten noch eine gute Gelegenheit für die Gastgeber, Felix Strauch warf sich aber mit letztem Einsatz dazwischen und blockte die Kugel. Der Schlusspunkt war Spielertrainer Labinot Prenku vorbehalten, als er mit einem hervorragenden Freistoß den Endstand von 6-1 besorgte.

Unsere Jungs mit einer starken Vorstellung und dem Einzug in die 3. Runde des Rheinlandpokals. Vielen Dank auch an Pascal Kozauer und Erik Schmidt, die uns kurzfristig ausgeholfen haben. Am Sonntag geht es in der Meisterschaft weiter und man empfängt die SG Weitefeld.

Es spielten: Lukas Peikert, Felix Strauch, Moritz Strauch, Pascal Lahr, Labinot Prenku, Noah Schinowski, Jannik Hüngsberg, Jannik Pehlivan, Paul Petker, Stanislav Petker, Luke Steinebach, Sebastian Riebartsch, Pascal Kozauer, Erik Schmidt


Testspiel der A-Jugend

A-Jugend JSG Rhein-Westerwald VS. A-Jugend VFB Linz (11:3)

Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich in der vergangenen Woche die Mannschaften der JSG und des VFB zu einem weiteren Testspiel. Die Partie war für unsere Jungs der A-Jugend eine erfolgreiche – es konnten Punkte und Ansätze der Trainer aufgegriffen und genutzt werden. Der Trainer lobt, dass die Mannschaft an alten Strukturen wieder anknüpfen kann und offen für Neues ist.
Die Tore wurden erzielt von: Oliver Böhme 3 x, Julien Pohlen 2 x. Luis Wilmes 2x, Nils Neumann 3x, (Eigentor, 1x)

Es spielten:
Jonas Müller, Cleb Pordes, Noah Classen, Luis Medinger, Tim Niewerth, Luca Zimmermann, Nils Neumann, Julien Pohlen, Louis Wilmes, Felix Oelpenich, Lars Reuchenbach, Christopher Jungbluth, Oliver Böhme, Jannick Thomas, Jan Krauscheis.


ZWEITE MIT LAST-MINUTE REMIS IN HITZIGER AUSWÄRTSPARTIE

SV Roßbach/Verscheid II – SG Vettelschoß/St. Katharinen II 1:1 (1:0)

Im Vorfeld der Partie des vergangenen Spieltags hatte das Trainerteam Eulenbach/Lobenstein/Heinemann mit personellen Problemen zu kämpfen. Aufgrund von Verletzungen, Urlaub und Arbeit fielen gleich mehrere Stammkräfte im Kader der Zweiten aus.

Dies machte sich auch direkt zu Beginn der Partie bemerkbar. Nur selten gelang es, den Ball lange in den eigenen Reihen zu halten und so war die zweite Mannschaft des SV Roßbach/Verscheid zunächst die dominantere Mannschaft. Dem Führungstreffer näher kommend, wurden die Gastgeber immer stärker. Nach knapp 20 Minuten war es dann soweit und das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0 der Hausherren war gefallen. Anschließend wurde das Spiel hitziger. Nachdem ein SG-Akteur von einem SV-Verteidiger während einer Spielunterbrechung aus kurzer Distanz mit dem Spielball abgeworfen wurde, entschied sich die Schiedsrichterin ausschließlich beiden Spielern die gelbe Karte zu zeigen. Das unmittelbar folgende Ballwegschlagen des heimischen Spielers blieb jedoch ohne Folge. Spielerisch ergab sich, auch aufgrund der aufkommenden Emotionen, nichts mehr in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit zunächst aber wieder die Roßbacher etwas überlegener. Dann jedoch rempelte der bereits verwarnte SV-Verteidiger ohne Kampf um den Ball einen unserer Angreifer an, woraufhin er mit der Ampelkarte des Platzes verwiesen wurde. Nun gelang es unserer Zweiten immer mehr das Spiel an sich zu reißen und in der Folge immer zwingender zu werden. In der 89. Minute, nachdem man bereits, sehr offensiv umgestellt hatte, sollte der Ausgleichstreffer gelingen. Erik Schmidt setzte sich außen super gegen zwei Verteidiger durch und zog zur Grundlinie. Sein Querpass fand Christoph Hoß, der den Ball aus drei Metern ins Tor beförderte. Großer Jubel bei unserer SG II. Allerdings konnte man den Eindruck gewinnen, dass man sich mit dem Unentschieden zu früh zufrieden gab, denn die Roßbacher kamen in der Nachspielzeit gleich mehrfach zu gefährlichen Chancen auf den Siegtreffer. Diese ließen sie jedoch ungenutzt und unsere Zweite nahm einen aufgrund des Spielverlaufs etwas schmeichelhaften, aber aufgrund des Kampfes dennoch verdienten Punkt mit nach Hause. Leider gelang es den Roßbachern mithilfe eines frischen und bis dahin nicht verwarnten Spielers eine im Verhältnis zum eigenen Platzverweis unberechtigte Gelb-Rote Karte gegen einen unserer Spieler zu ziehen, der damit in der nächsten Woche fehlen wird. Nächster Wermutstropfen, aufgrund der sowieso schon dünnen Personaldecke, sind die weiteren Verletzungen von Maximilian Grigoleit und Yannick Krumscheid. Wir wünschen beide eine gute Genesung!

Aufstellung: Dennis Lobenstein, Maximilian Grigoleit (63. Matthias Wagner), Florian Böhme, Kevin Eulenbach, Christian Hoß, Michael Schady, Erik Schmidt, Christoph Hoß, Yannick Krumscheid (64. Markus Ley), Pascal Kozauer, Janik Bayer


SG I holt ersten Dreier in der Bezirksliga

FSV Osterspai – SG Vettelschoß-St. Katharinen 2-4

Nach den zwei ganz starken Auftritten gegen die Aufstiegskandidaten aus Ellingen und Linz mussten unsere Jungs am Wochenende zum Aufsteigerduell nach Osterspai. Und schon früh sah man einen klasse Angriff unserer Elf. Spielertrainer Labinot Prenku hatte Luke Steinebach in die Tiefe geschickt, der den mitgelaufenen Jannik Hüngsberg bediente. Jannik fackelte nicht lang und versenkte das Leder im Eck zur Führung. Die Gastgeber aber keineswegs geschockt und einen harten Schuss aus ca. 20 Metern hatten einige schon drin gesehen, aber Lukas Peikert lenkte den Ball mit den Fingerspitzen überragend um den Pfosten. Unsere Mannschaft aber eiskalt. Nach Ballgewinn durch Noah Schinowski, Moritz Strauch mit einem tollen Flankenlauf über die rechte Bahn und einer mustergültigen Hereingabe auf Jannik Pehlivan. Jannik umkurvte noch einen Gegenspieler und netzte unhaltbar zum 2-0 ein. Die Heimelf wusste aber durchaus zu gefallen und kam auch zu Möglichkeiten. So musste wiederum Lukas im Kasten retten, als er mit einer starken Fußabwehr reaktionsschnell den Anschlusstreffer verhinderte. Unsere SG effektiver. Eine Ecke von Jannik Pehlivan erreichte genau Kapitän Florian Luther, der per Direktabnahme zum 3-0 erhöhte. Kurz vor der Pause kam der FSV verdient zum ersten Treffer. Ein Schuss aus knapp 18 Metern wurde noch abgefälscht und dieses Mal war Lukas machtlos.

Nach der Pause passierte lange nichts. Unser Team stand sicher und machte eigentlich vieles richtig. Nach einer Kopfballabwehr trotzdem der Anschluss für die Gastgeber. Eine tolle Volleyabnahme und es stand plötzlich nur noch 3-2. Eigentlich hätte man dennoch nicht zittern müssen. Es ergaben sich zahlreiche große Konterchancen, aber die Kugel wollte nicht rein. Unter anderem hatte Luke Steinebach wiederum Jannik Hüngsberg in die Gasse geschickt. Jannik scheiterte mit einem Heber nur ganz knapp. Auch Luke selbst hatte die Riesenchance, hatte aber auch Pech, als er mit einem Schuss nur um Millimeter verfehlte. Und dann fast der Schock. Die Gastgeber mit guter Moral und einem sehenswerten Fallrückzieher der auf unserer Querlatte landete. Auch danach weitere große Möglichkeiten für die SG den Sack zuzumachen. So entschärfte der Keeper ein schönes Solo von Paul Petker und auch Jannik musste sich nach feinem Zuspiel von Paul dem Torhüter geschlagen geben. Dann sollte es kurz vor Abpfiff aber doch so weit sein. Erneut hatte Luke vorgelegt und dieses Mal sorgte Jannik Hüngsberg mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung und versenkte das Leder zum Sieg.

Die Freude war riesig. Schließlich holten unsere Jungs den ersten Dreier in der Bezirksliga und so war man noch lange vor Ort und feierte den Sieg. Trotz einiger Ausfälle ging man total positiv in die Partie und die Jungs, die reingekommen sind, machten ihre Sache super. Die erste Phase nach der Führung hätte man besser gestalten können, aber man wird gelernt haben, was passiert, wenn man nur wenige Prozent weniger gibt. Ein Lob aber auch an die Gastgeber, die sich nie aufgaben und mit toller Moral fast nochmal zurückkamen. Bisher ein ganz starker Auftakt der SG in der Bezirksliga und weiter geht es dort am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Weitefeld. Zuvor tritt man aber noch am Mittwoch um 19.30 Uhr in der 2. Runde des Rheinlandpokales an und reist zum Ligakonkurrenten SG Berod.

Es spielten: Lukas Peikert, Moritz Strauch, Pascal Lahr, Sebastian Riebartsch, Florian Luther, Felix Strauch, Labinot Prenku, Jannik Pehlivan, Noah Schinowski, Jannik Hüngsberg, Luke Steinebach, Stanislav Petker, Paul Petker



Zweite zieht ins Pokal-Achtelfinale ein!

SG Vettelschoß/St. Katharinen II – SV Melsbach II 6:0 (2:0)

Am Dienstag trat unsere zweite Mannschaft in Vettelschoß gegen den SV Melsbach II an, um einen Platz im Kreispokal-Achtelfinale auszuspielen.
Vom 3:0-Sieg gegen den SV Rengsdorf II am vergangenen Sonntag angetrieben, wollte die zweite Mannschaft unbedingt auch diesen Erfolg einfahren.

Direkt zu Beginn zeigte die SG II wer Herr im Haus ist, und riss die Partie an sich. Es gelang gleich mehrere hochkarätige Chancen herauszuspielen, die zunächst jedoch ungenutzt blieben. Also musste ein Standard herhalten, um die Führung zu erzielen. Nach einem Handspiel der Melsbacher, hob Pascal Kozauer den Ball aus 25 Metern präzise über die Mauer an den Innenpfosten, von wo aus die Kugel den Weg ins Tor fand. Danach machte die Zweite weiter und sollte durch Janik Bayer auch kurz darauf den Spielstand erhöhen. Nach Solo von Erik Schmidt über Außen, behielt Erik die Übersicht und legte auf Janik im Sechzehner ab, der keine Mühe hatte, einzunetzen.

Mit einer 2:0-Halbzeitführung im Rücken spielte die SG II die Partie in der zweiten Halbzeit souverän runter. Nach einer Ecke von Christian Hoß, stieg Tim Weißenfels im Zentrum am höchsten und stellte per Kopf auf 3:0. Das 4:0 fiel nach schöner Kombination, bei der Tim Weißenfels letztendlich auf Michael Schady durchsteckte. Vor dem Torwart blieb Michael eiskalt und legte den Ball am Torwart vorbei. Das fünfte Tor markierte dann erneut Tim Weißenfels selbst. Nachdem der von Christian Hoß getretene Eckstoß zunächst den Weg zu diesem zurückfand, war die darauffolgende zweite Flanke von Christian zu präzise und fand den rechten Fuß von Tim, der das Leder am langen Pfosten versenkte. Das halbe Dutzend machte dann ein gegnerischer Verteidiger voll. Nach Querpass von Pascal Kozauer, missglückte dem Melsbacher sein Klärungsversuch und der Ball fand den Weg zum 6:0-Endstand ins Netz.

Nach dem nun zweiten Pflichtspielsieg in Folge und gleichzeitig auch dem zweiten Spiel ohne Gegentor scheinen die Männer des Trainertrios Eulenbach/Lobenstein/Heinemann letztlich in der diesjährigen Saison angekommen zu sein. Beim Auswärtsspiel am Sonntag in Roßbach möchte man jedenfalls die nächsten drei Zähler in der Meisterschaft sammeln. Anstoß ist um 12 Uhr.

Aufstellung: Dennis Lobenstein, Maximilian Grigoleit, Kevin Eulenbach, Christian Hoß, Patrick Eulenbach, Michael Schady (71. Yannick Krumscheid), Erik Schmidt (66. Christoph Hoß), Moritz Strauch (74. Johannes Kretz), Marcel Weber (11. Janik Bayer), Tim Weißenfels, Pascal Kozauer


SG Damen mal mit einer anderen Art von Training

Am Montag, den 22.08.22 hat sich das Trainerteam Job/ Donauer mal für ein etwas anderes Trainingsprogramm entschieden.
Anstatt mit Ball zu arbeiten, mussten unsere Mädels ihre Fähigkeiten in der Koordination testen.
Die Liebe Simone Friedrichs machte eine Stunde Zumba mit vielen verschiedenen Übungen.
Am Ende waren Trainer, Spielerinnen und auch Simone sehr zufrieden.
Danke nochmal Simone!
Jetzt geht es am Samstag für die SG Mädels zum letzten Vorbereitungsspiel, bevor am 03.09.22 die erste Meisterschaftsrunde beginnt.


SG III erkämpft sich Punkt

SG Vettelschoß- St. Katharinen III – VFB Linz 1-1

Nach dem Auftaktsieg gegen Dattenberg stand nun auch die erste Heimpartie für die Jungs von Jürgen Götschenberg an. In der ersten Halbzeit zeigte man eine ganz starke Leistung und konnte durch Mohamed Omar mit 1-0 in Führung gehen. Nach der Halbzeit wurden die Gäste stärker, erzielten den Ausgleich und blieben am Drücker. Unsere Jungs kämpften aber und konnten das Unentschieden über die Runden bringen.

Es spielten: Valentin Stüber, Markus Ley, Jassin Bejaj, Amin Bejaj, Julius Brömmelhues, Mohamed Omar, Valentin Semenets, Marc Kandels, Michael Wolf, Lukas Neifer, Janik Bayer, Jonas Schlemmer, Marvin Schommers, Björn Steinrötter


SG II feiert Heimsieg

SG Vettelschoß/St. Katharinen II – SV Rengsdorf II 3:0 (2:0)

Am zweiten Spieltag empfing die zweite Mannschaft unserer SG die Reserve des SV Rengsdorf. Während es für die Gäste das erste Spiel der Saison war, wollten die Männer des Trainertrios Eulenbach/Heinemann/Lobenstein das 0:3 vom ersten Spieltag in Waldbreitbach vergessen machen.

Von Anfang an riss man die Kontrolle des Spielgeschehens an sich. Lediglich der letzte Pass gelang noch nicht und so konnte man zunächst auch keine Großchancen verbuchen. Nachdem Moritz Strauch aber einem im Mittelfeld verlorenen Ball nachging, wiedereroberte und auf Tim Weißenfels weiterleitete, startete Kevin Königsbauer bereits in die Lücke der gegnerischen Abwehr. Tim nun mit einem zentimetergenauen Pass in den Lauf von Kevin, der keine Mühe hatte, den Ball zur Führung am Torwart vorbeizulegen. Folglich weiterhin die Zweite am Drücker. Jedoch war man im Angriffsdrittel nicht zwingend genug. Daher war es eine Einzelleistung von Kevin Königsbauer, die für das 2:0 sorgte. Nach klasse Solo brachte Kevin den Ball vorbei am Torwart im gegnerischen Kasten unter.

Mit einem komfortablen 2:0 im Rücken, nahm man die zweite Halbzeit auf. Man wollte die Gäste aus Rengsdorf weiter beherrschen, aber auch deutlich mehr Torgelegenheiten kreieren. Dies sollte auch gelingen, aber wirkliche Großchancen ergaben sich nicht. Dennoch gelang es der SG II noch auf 3:0 zu erhöhen. Nach Flanke hinter die Abwehr schoss Marcel Weber den Ball Richtung Rengsdorfer Gehäuse. Der Abschluss hätte seinen Weg aber wohl nur am Tor vorbeigefunden. Kevin Königsbauer hatte aber nicht abgeschaltet und drückte den Ball so zu seinem Dreierpack und zum 3:0 Endstand über die Linie.

Eine souveräne Leistung der Zweiten, die bei einem kompromisslosen Ausspielen der Chancen auch hätte in einem deutlich höheren Sieg münden können. Nun gilt der Fokus aber dem bereits am Dienstag anstehenden Pokalspiel gegen den SV Melsbach II. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Vettelschoß.

Aufstellung: Dennis Lobenstein, Florian Böhme, Kevin Eulenbach, Christian Hoß, Patrick Eulenbach, Erik Schmidt, Moritz Strauch (50. Marcel Weber), Kevin Königsbauer (70. Maximilian Grigoleit), Tim Weißenfels (78. Yannick Krumscheid), Jonas Bremm, Pascal Kozauer (78. Christoph Hoß)


Tolle Leistung im Derby – Überragende Unterstützung unserer Fans

SG Vettelschoß- St. Katharinen – VFB Linz 2-2

Nun stand auch das erste Bezirksligaheimspiel für unsere Jungs an. Zu Gast war gleich der Top Aufstiegskandidat aus Linz. An die sehr starke Leistung gegen Ellingen wollte man anknüpfen und versuchen im Derby auch dem nächsten Favoriten Paroli zu bieten. In der Anfangsphase passierte zunächst noch nichts Aufregendes und es spielte sich viel im Mittelfeld ab. Die erste Möglichkeit ergab sich aber dann für die Gäste. Nach einem Angriff über den linken Flügel, kam ein Angreifer aus ca. 16 Metern halblinke Position zum Abschluss, der unser Gehäuse verfehlte. Wenige Minuten später ein Solo des Gegners durchs Zentrum mit einem trockenen Schuss aus 20 Metern. Lukas Peikert bekam zwar noch die Fingerspitzen an den Ball, konnte die Gästeführung aber nicht mehr verhindern. Nun wurde der VFB immer stärker, drängte unsere SG zurück und unsere Jungs ließen sich etwas den Schneid abkaufen. Bei einem Lattentreffer hatte unsere Mannschaft noch Glück, kurz darauf war es aber so weit. Mit einem tollen Schlenzer von der Strafraumgrenze ins rechte Eck erhöhte Linz auf 2-0. Auch ein weiterer Treffer war möglich, zum Ende der ersten Halbzeit kam unsere Elf aber etwas besser ins Spiel und gab sich nicht auf. Nach einer Flanke von Paul Petker kam Felix Strauch einen Schritt zu spät und bei einem Eckstoß von Spielertrainer Labinot Prenku wurde Kapitän Florian Luther am kurzen Pfosten gerade noch so geblockt. Einen Fernschuss von Sebastian Riebartsch konnte der Keeper noch über die Querlatte lenken, die letzte Aktion in Halbzeit eins sollte aber für den Anschluss sorgen. Labi schlug die Kugel mit einem Freistoß noch einmal vorne rein, das Spielgerät landete bei Jannik Hüngsberg, der aus kurzer Distanz eiskalt zum 1-2 versenkte.

Nach dem Seitenwechsel unsere SG viel bissiger und zweikampfstärker. Trotzdem zunächst die riesen Chance für den VFB, nach einem Kopfball hielt uns aber der Pfosten im Spiel. Nun begann aber die Zeit der SG. Durch unser fantastisches Publikum angefeuert drängte man auf den Ausgleich. Jannik Pehlivan hatte vorerst noch Pech mit einem schönen Fernschuss, aber sein Auftritt sollte noch kommen. So war es Paul der klasse durchgebrochen war und nur noch durch ein Foulspiel zu stoppen war. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt und zeigte die Rote Karte. Beim Strafstoß von Stefan Zent reagierte der Torhüter klasse und konnte den Ausgleich noch verhindern. Unsere Jungs ließen aber nicht mehr nach. Ein toller Freistoß von Labi klatschte ans rechte Lattenkreuz und eine Volleyabnahme von Felix wurde so eben noch zur Ecke abgefälscht. Jetzt aber die bereits angedeutete Szene von Jannik Pehlivan. Kurz vor dem Strafraum ein geschickter Zweikampf und ein ansatzloser Schuss von Jannik. Zwar konnte der Schlussmann noch die Fingerspitzen ans Leder bekommen, der Ball krachte aber in den rechten Winkel. Die Freude kannte keine Grenzen und man bejubelte den Treffer mit den Fans an der Eckfahne. Aber auch die Gäste hatten noch eine große Chance, Lukas Peikert parierte einen Schuss klasse. Kurz vor dem Ende die riesen Siegchance für unser Team. Paul hatte sich nach einem schönen Ball von Labi stark durchgesetzt und den Keeper auch noch ausgespielt, der Winkel wurde etwas spitz, trotzdem brachte Paul den Ball Richtung Tor und viele jubelten schon, die Kugel landetet aber am Außennetz.

Man muss mehrfach den Hut ziehen. Einmal vor unseren super Fans, die uns überragend unterstützten und nach vorne peitschten und natürlich vor unseren Jungs, die sich gegen einen ambitionierten Gegner mit einer ganz starken Leistung den Punkt verdienten. In der nächsten Woche tritt man dann beim FSV Osterspai an, der ebenfalls in die Bezirksliga aufgestiegen ist.

Es spielten. Lukas Peikert, Sebastian Riebartsch, Felix Strauch, Florian Luther, Labinot Prenku, Alexander Kastert, Jannik Pehlivan, Stefan Zent, Jannik Hüngsberg, Paul Petker, Luke Steinebach, Noah Schinowski, Julian Hüngsberg



HOCHZEIT BEI DER SG

Herzlichen Glückwunsch Eileen und Marwin

Unsere Spielerin Eileen und ihr Marwin gaben sich am 29.07.22 standesamtliche das Ja-Wort und am 13.08.22 in einer freien Trauung das Ja-Wort. Natürlich war auf der standesamtliche Trauung auch eine Abordnung unserer Fussballerinnen vor Ort und feierten das frisch vermählte Brautpaar. Eileen ist ein wichtiger und fester Bestandteil unserer SG Damen. Marwin, vielen Dank das du Eileen bei ihrem Hobby unterstützt.

Wir wünschen euch und eurem Sonnenschein alles erdenklich Gute für euren gemeinsamen Lebensweg.


SG III mit Auftaktsieg in Dattenberg

SC Dattenberg – SG Vettelschoß-St. Katharinen III 0-2

Nachdem die Jungs von Jürgen Götschenberg schon im Pokal für klasse Ergebnisse sorgten und ins Achtelfinale einzogen, startete man auch in der Meisterschaft erfolgreich. Bei der neuformierten Mannschaft des SC Dattenberg war unser Team über die gesamte Spielzeit überlegen, aber der SC kämpfte stark und machte es uns sehr schwer. So dauerte es auch bis in die zweite Halbzeit hinein, dann zog Valentin Semenets aus knapp 20 Metern ab und seinen harten Schuss konnte der Keeper nicht mehr abwehren. Die Heimelf hielt weiter dagegen und wehrte sich, aber zehn Minuten später die Entscheidung. Nach einem weiteren Fernschuss den der Torhüter noch parieren konnte, schaltete Amin Bejaj am schnellsten und versenkte die Kugel zum Endstand.

Erwähnenswert sicher, dass Götschi sich bereit erklärte in die Kiste zu gehen, dort einen sehr guten Job machte und zu Null spielte. Toll auch, dass der SC Dattenberg wieder eine Mannschaft meldet und am Spielbetrieb teilnimmt. So waren auch einige Zuschauer vor Ort die den Neueinstieg miterlebten. Dem verletzten Spieler vom SC wünschen wir gute Besserung.

Es spielten: Jürgen Götschenberg, Kevin Eulenbach, Thomas Vith, Matthias Wagner, Christian Hoß, Janik Bayer, Yannick Krumscheid, Jassin Bejaj, Lukas Neifer, Amin Bejaj, Valentin Semenets, Kevin Hesseler, Nico Königsbauer, Michael Wolf, Jonas Schlemmer


SG trotz Niederlage mit starkem Auftakt in der Bezirksliga

SG Ellingen – SG Vettelschoß-St. Katharinen 1-0

Endlich war es so weit. Alle bei der SG fieberten dem ersten Bezirksliga Auftritt entgegen. Unsere Jungs mussten direkt beim Meisterschaftskandidaten aus Ellingen ran und machten ihre Sache super. Es entstand ein Spiel auf Augenhöhe, in der beide Teams in der Anfangsphase noch vorsichtig agierten. Die erste gefährliche Szene hatten die Gastgeber zu verzeichnen, die über links durchgebrochen waren, aber keinen Abnehmer in der Zentrale fanden. Torchancen waren ansonsten Mangelware, beide Abwehrreihen standen sehr sicher. So sollte eine Standardsituation für die Ellinger Führung sorgen. Nach einer Ecke schraubte sich ein gegnerischer Akteur hoch und köpfte zum 1-0 ein. Die Heimelf machte nun etwas mehr Druck und es sprang dadurch ein Foulelfmeter heraus. Hier reagierte Lukas Peikert aber glänzend und fischte das Leder aus der rechten unteren Ecke. Die erste Möglichkeit für unsere SG hatte Stefan Zent nach Flanke von Felix Strauch, Stefans Kopfball sicherte jedoch der Keeper. Im Anschluss wurde ein Tor von Luke Steinebach nicht anerkannt, leider ging ein Foul voraus.

Im zweiten Abschnitt war es zunächst Alexander Kastert, der Luke klasse auf die Reise schickte, Luke konnte unter Bedrängnis den Ball aber nicht mehr Richtung Tor bugsieren. Ellingen immer wieder mit schnellen Vorstößen. Wieder war man über Außen durch, aber im Strafraum konnte geklärt werden und nach einem Eckstoß segelte die Kugel über den Kasten. In der Endphase versuchte unsere Mannschaft alles um noch den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Freistoß von Jannik Pehlivan kam Noah Schinowski am langen Pfosten nur einen Schritt zu spät und nach einer schönen Hereingabe von Paul Petker war bei der Verlängerung von Luke der Torhüter zur Stelle. Ellingen hatte dann die Entscheidung auf dem Fuß, aber Lukas Peikert parierte im Eins gegen Eins klasse. Unsere Elf gab weiterhin nicht auf, aber leider konnte man sich keine großen Torchancen mehr erspielen.

Trainer und Verantwortliche waren nach der Partie stolz auf unsere Jungs, die unsere SG im ersten Bezirksliga Spiel hervorragend vertreten hatten. Ein Unentschieden beim Favoriten war durchaus im Bereich des Möglichen. Die Gastgeber agierten in der Defensive jedoch sehr sicher und wir konnten uns kaum klare Möglichkeiten herausspielen. Bereits am kommenden Freitag empfängt man den nächsten Aufstiegsaspiranten. So ist um 20 Uhr der VFB Linz zu Gast in Vettelschoß.

Es spielten: Lukas Peikert, Florian Luther, Pascal Lahr, Felix Strauch, Sebastian Riebartsch, Labinot Prenku, Alexander Kastert, Jannik Pehlivan, Paul Petker, Stefan Zent, Luke Steinebach, Noah Schinowski, Jannik Hüngsberg, Stanislav Petker


SG DAMEN MIT EINEM NEUEN SATZ TRIKOTS 

Vielen Dank an die Fahrschule Sascha Redmer aus Asbach!!

Am Freitag, den 12.08. war es soweit. Danke einer großzügigen Spende der Fahrschule Redmer konnten unsere Damen sich einen 2. Satz Trikots anschaffen. Eine Mitarbeiterin der Fahrschule Wendy Schneider spielt auch selber in dem Team und stellte den Kontakt zur Fahrschule her. So ergab sich am Freitag auf dem Sportplatz in Asbach ein schönes Bild mit dem Sponsor und unseren Damen.

Wir bedanken uns noch ganz herzlich für die tolle Unterstützung.

Vielen lieben Dank Herr Redmer! @fahrschule_sascha_redmer


SG DAMEN MIT SIEG IM ERSTEN TESTSPIEL

Spielbericht 07.08.2022
TuS Ahrbach II (9er) – SG Vettelschoß – St. Katharinen 0:4 (0:1)

Um Anfang September top vorbereitet in den Liga-Alltag zu starten, sind für die Damen unserer SG im August insgesamt vier Testspiele angesetzt. Am vergangenen Sonntag reisten die Mädels des Trainerteams Job/Donauer dann zu ihrem ersten Spiel auswärts beim TuS Ahrbach an. Die Partie gegen die Zweite aus Ahrbach wurde um 11:30 Uhr bei bestem Wetter und hohen Temperaturen angepfiffen.

Von Beginn an zeigten unsere Damen, dass sie in der Sommerpause nichts verlernt hatten und konnten dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Sie spielten sich vielfach in den Strafraum der Ahrbacherinnen hinein und kamen dort zu einigen vielversprechenden Spielzügen. Diese blieben allerdings ohne torbringenden Abschluss.
Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam es dann erneut zu einer gefährlichen Situation im 16er der Gastgeberinnen, die schließlich zu einem Eigentor der Ahrbacherinnen führte.

Mit dem Spielstand von 0:1 startete man in die zweite Halbzeit, in der auch die Ahrbacherinnen unseren Damen vermehrt gefährlich wurden. Durch kleinere Unaufmerksamkeiten und Erschöpfung auf unserer Seite drangen die Gegnerinnen nun häufiger hinter die Abwehrkette, wo sie aber immer an Torhüterin Julia Rücker scheiterten. In der letzten Viertelstunde bäumten sich das SG Team dann noch einmal auf, so gelang es Hannah Klöckner in der 78. Spielminute den Großteil der gegnerischen Spielerinnen hinter sich zu lassen und den Ball platziert ins Tor zu schieben.
Daran schloss vier Minuten später Michele Schlader mit dem Tor zum 0:3 an.
In der 90. Minute war es schließlich Doreen Hauschild, die mit einer traumhaften Flanke, welche dann doch direkt im gegnerischen Netzt landete, das Spiel mit dem vierten Treffer für unsere SG beendete.

Das sehr gute Gefühl aus diesem klasse Start in den Spielbetrieb nehmen unsere SG Damen in die kommenden beiden Testspiele mit. Diese finden am Freitag, den 12.08.2022 auf dem Platz in Asbach gegen die zweite des FC Urbar und am folgenden Sonntag, den 14.08.2022 ebenfalls auswärts bei der SG Wienau/Freirachdorf statt. Das Team des Trainerduos Job/Donauer würde sich über Unterstützung vor Ort sehr freuen.

Es spielten:
Julia Rücker, Doreen Hauschild, Jana Salz, Michelle Mohr, Isabell Mohr, Hannah Klöckner, Lea Schmidt, Imke Croce, Claudia Schumacher, Mona Steinberger, Michele Schlader, Mandy Echternach, Malin Ewenz

Torschützinnen: Hannah Klöckner ⚽ Michele Schlader ⚽ Doreen Hauschild ⚽



VERSPÄTETER SAISONABSCHLUSS DER SG DAMEN

Am Samstag, den 06.08. um 11 Uhr traffen sich die Damen bei unserer Jenny im Garten. Es wurde mit einem kleinen Spiel begonnen, bevor man sich zur einer schönen Wanderung auf den Weg machte. Unterwegs wurden dann noch einige Spiele gemacht, viel gelacht und getanzt. Gegen 17 Uhr wurde man dann wieder mit leckeren Grillsachen im Garten empfangen. Danke an den Grillmeister!!! Gestärkt und gut gelaunt ging es zum Abschluss dann auf die Asbacher Kirmes. Leider konnten nicht alle Spielerinnen dabei sein, aber bei so einem großen Kader ist das ja auch schwierig. Sie waren aber in Gedanken alle bei uns. Bedanken möchten wir uns bei unserem Orga Team für den wunderschönen Tag!

Und zum Schluss möchten wir uns bei unserem Trainer Olaf Job bedanken. Für seinen unermüdlichen Einsatz. Es ist echt nicht einfach so viele Mädels zu trainieren. Schritt für Schritt, immer weiter, immer höher. Danke lieber Ole!!

Jetzt geht es am 04.09. in die neue Saison.


JSG RHEIN-WESTERWALD B-JUGEND VS. SC UCKERATH U17 (5:1)

Die Jungs um das Trainerteam von Sebi Riebartsch, Moritz Strauch und Maik Arnautovic startet am vergangenen Samstag in ein weiteres Testspiel. Dieses begann die Mannschaft aktiv und erzielte früh das 1:0, doch auch die Mannschaft aus Uckerath war willig und konnte das 1:1 vor der Halbzeitpause erzielen. Gestärkt und voller Motivation ging es dann in die zweite Hälfte – hier konnten die Jungs unserer B-Jugend dem starken Gegner aus Uckerath stand halten und erzielten dann nach einem intensiven Spiel in der Schlussphase noch vier Tore. Die Torschützen waren, Bennet Bötcher, Benedikt Schmitz, Ihor Koval und Il Nikqi mit einem Doppelpack. Das Trainerteam lobt die Leistung der Mannschaft und freut sich auf die Endphase der Vorbereitung.

Es spielten: Kilian Kuzia, Simon Zimmermann, Luca Becker, Moritz Hartmann, Marc Näcker, Benedikt Schmitz , Max Schmitz, Ihor Koval, Gerard Rybarczyk, Bennet Böttcher, Il Nikqi, Jonas Hecken, Jan Hallerbach, Marvin Kalina


Oberligist kommt zur SG

  1. Runde Rheinlandpokal – Dienstag, 04.10.2022, 20:00 Uhr in Vettelschoß

SG Vettelschoß-St. Katharinen – FV Engers

Als unsere Jungs vor knapp 3 Wochen im Rheinlandpokal beim Ligakonkurrenten SG Berod antraten, hatte man nur ein Ziel. Noch eine Runde weiterkommen und dann auf ein tolles Los hoffen. Weitergekommen ist man und die Glücksfee war uns auch hold. So bescherte uns die Auslosung mit dem FV Engers den derzeit Tabellendritten der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und amtierenden Rheinlandpokalsieger. Der FV trat somit in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals gegen Arminia Bielefeld an. Eine riesen Sache für unsere Jungs, die sich das total verdient haben. In einem Pflichtspiel gegen einen ambitionierten Oberligisten antreten zu können, wäre vor einigen Jahren für unsere Vereine und unsere SG nicht annähernd denkbar gewesen. Umso mehr freuen wir uns auf die Partie und hoffen auf viele Zuschauer und Fans.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen